03.12.2021, 04:48 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Peter_Justi
Titel: Secure Boot Violation  BeitragVerfasst am: 06.06.2021, 00:00 Uhr



Anmeldung: 12. Mai 2021
Beiträge: 7

Beim Booten des kanotix-usb-sticks auf PCs, bei denen UEFI-Secure-Boot eingerichtet ist, kommt die Fehlermeldung:

Secure Boot Violation
Invalid signature detected. Check Secure Boot Policy in Setup

Ich möchte aber nicht (und kann wahrscheinlich auch nicht) auf diesen PCs in der Uni die Secure Boot Policy ändern.

lubuntu hat dieses Problem nicht, lubuntu-usb-sticks - ebenfalls mit dd aus dem ISO-Image erzeugt - starten problemlos.

Bei knoppix muss man ein "Enroll Hash" einmalig vornehmen, dann klappt es auch.

Lässt sich das in kanotix auch einrichten?

(getestet mit der LXDE-extra-Version vom 16.5.2021)
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Antonius
22 Titel: Ventoy?  BeitragVerfasst am: 06.06.2021, 22:53 Uhr



Anmeldung: 20. Jul 2010
Beiträge: 105

Bis dir hier von den Experten eventuell eine originäre Lösung vorgeschlagen wird, versuch doch mal, ob vielleicht ein mit Ventoy erstellter Kanotix-USB-Stick funktioniert.

Zu Secure Boot findest du dort Folgendes:

https://www.ventoy.net/en/doc_secure.html
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Ventoy?  BeitragVerfasst am: 08.06.2021, 19:35 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16755

Der Umweg über Ventoy könnte gehen aber Kanotix direkt wird kein shim verwenden. GRUB ist dann zu sehr eingeschränkt, das gefällt mir nicht. Der Sicherheitsgewinn von Secure Boot ist ja eher akademischer Art, klar kann man das dann noch koppeln mit anderen Massnahmen aber mir war damals schon Secure Boot unsympathisch wo es ganz neu war. Mit dem Linux foundation loader kann man eh alles nachladen (Ventoy im SB Mode muss was sehr ähnliches dabei haben) inklusive auch W7. Wo der Sinn dann noch sein soll kann sich jeder selbst überlegen. shim wie bei *buntu und dann chainload zu GRUB geht aber es kann dann keine Module nachladen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel: secure-boot  BeitragVerfasst am: 09.06.2021, 19:39 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1500

Man muss wegen Secure-Boot nicht auf irgendein *buntu oder Knoppix zurückgreifen. Debian-Buster (stable) und Bullseye (bald stable) starten problemlos mit Secure Boot, daneben weitere Debian-Derivate aus Deutschland.

Kanotix hat in einigen Punkten Vorteile, aber man muss sich immer was einfallen lassen wegen fehlendem secure-boot,
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Peter_Justi
Titel: secure-boot  BeitragVerfasst am: 12.06.2021, 20:28 Uhr



Anmeldung: 12. Mai 2021
Beiträge: 7

Hallo Kano, Deine Ablehnung gegenüber Secure Boot kann ich verstehen, auf meinem privaten Laptop habe ich das auch ausgeschaltet. Für meinen "Use Case", die Benutzung der PCs in unserem Labor in der Uni, hilft mir das aber nicht, da kann ich Secure Boot nicht abstellen, und somit leider mein derzeitiges Lieblings-Linux kanotix nicht verwenden.
Der Umweg über Ventoy funktioniert leider auch nicht, es kommen die Fehlermeldungen:
Secure Boot forbids loading module from (cd0)/boot/grub/x86_64-efi/echo.mod .
Secure Boot forbids loading module from (cd0)/boot/grub/x86_64-efi/linux.mod .
Schönen Gruß, Peter
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Peter_Justi
Titel: secure-boot  BeitragVerfasst am: 20.06.2021, 01:00 Uhr



Anmeldung: 12. Mai 2021
Beiträge: 7

Workaround: Debian Live ist tatsächlich eine Alternative, die Secure Boot beherrscht und kanotix sehr ähnlich ist, mit ähnlicher Software-Auswahl, allerdings in älteren Versionen. Bei der Sprachunterstützung - mich interessierte hier nur die deutsche Variante - fehlt allerdings das Tastatur-Layout. Da die kernel-boot-Parameter anscheinend bei Debian und kanotix weitgehend gleich sind, konnte ich per hexedit auf dem Debian Live USB-Stick die Dateien /boot/grub/grub.cfg (für Secure Boot) und /isolinux/menu.cfg (für Standard Boot) um zwei deutsche Boot-Varianten "toram" und "persistence" erweitern, mit den Parametern "keyboard-layouts=de keyboard-variants=nodeadkeys" für das deutsche Tastatur-Layout. Auf der ext4-formatierten "persistence"-Partition habe ich noch - analog zu kanotix - die Datei persistence.conf angelegt mit der einzigen Zeile "/ union" - keine Ahnung, ob das nötig ist, aber es funktioniert wie bei kanotix.
knoppix und lubuntu finde ich aber nach wie vor auch gut, und beide beherrschen Secure Boot. Da knoppix mit 32bit arbeitet, gibt es manche Software dafür allerdings nicht, z.B. discord, oder nur in älteren Versionen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.